Spenden für Bäume in Bernburg

26. Mai 2023

Die Stadt Bernburg sammelt Spenden

Bernburg (Saale) ist stolz auf seinen wertvollen und artenreichen Baumbestand, der aus über 9.000 Straßenbäumen und über 3.000 Bäumen in den Park- und Grünanlagen besteht. Diese Bäume produzieren Sauerstoff, spenden Schatten, bieten Nahrung und Lebensraum für Vögel, Insekten und Kleinlebewesen und tragen somit zur Lebensqualität in der Stadt bei. Allerdings gibt es immer noch viele leere Stellen entlang der Straßen, die neu bepflanzt werden müssen.

Bürgerinnen und Bürger, Institutionen und Unternehmen sowie Gäste haben die Möglichkeit, die Stadt Bernburg (Saale) bei der Pflanzung von Straßenbäumen, Bäumen in Park- und Grünanlagen und auf den Friedhöfen durch Spenden zu unterstützen. Da stellt sich die Frage, was muss ich bei der Spende beachten und wie läuft das Ganze ab?

 

Spenden für ein grüneres Bernburg

Wie kann ich mich an Baumspenden beteiligen?

Die Stadt freut sich über Geldspenden jeglicher Art! Wenn eine Spende von 350 Euro oder mehr getätigt wurde, kann gemeinsam mit der Stadt aus den verfügbaren Pflanzstellen der bevorzugte Baum ausgewählt werden. Zusätzlich kann auf Wunsch eine Urkunde ausgestellt, ein Baumschild aufgestellt werden oder auch eine Namensnennung auf der Webseite stattfinden. Spenden unter 350 Euro werden in einen gemeinsamen Topf eingezahlt, um zukünftige Baumpflanzungen in der Stadt zu finanzieren. Jeder Betrag ist wichtig und wird geschätzt! 

 

Kann ich Baumart und Pflanzort selbst bestimmen?

Die Baumart und der Pflanzort werden in der Regel vorgegeben, da die Baumspende in der Regel dazu dient, eine Lücke zu füllen, die durch das Fällen eines Baumes entstanden ist. Allerdings gibt die Stadt ihr Bestes, um innerhalb der Möglichkeiten einen Standort zu finden, der allen Wünschen entspricht.

 

Wann wird der Baum gepflanzt?

Hauptpflanzzeit ist in Abhängigkeit von der Witterung der Zeitraum von November bis April. Leider ist es in der Regel (und besonders bei Einzelstandorten) nicht möglich, genaue Termine für den Tag der Pflanzung zu nennen.

 

Entstehen durch eine Baumspende Verpflichtungen?

Durch die Spende für eine Baumpflanzung wurde dazu beigetragen, dass unsere Stadt nun mit neuen grünen Bereichen ausgestattet ist. Es besteht keine Verpflichtung, sich um die Pflege des Baumes zu kümmern, da diese Aufgabe von der Stadt Bernburg (Saale) übernommen wird. Falls jedoch Bedarf besteht, kann man im Rahmen einer Baumpatenschaft eigenständig die Pflege des Baumes übernehmen. 

 

Ablauf – Wie kann ich spenden?

Schritt 1
Zuerst startet man mit einer Kontaktaufnahme mit der zuständigen Ansprechperson. Dabei werden dann alle nötigen Details gemeinsam geklärt. 

E-Mail: betriebshof.stadt@bernburg.de
Telefon: 03471 346643-0

Schritt 2
Wie hoch der Betrag der Spende sein soll, bleibt dem Spender ganz alleine überlassen. Sobald dies feststeht, kann die Spende auf folgendes Konto überwiesen werden: 

Spendenkonto: Stadt Bernburg (Saale)
IBAN: DE43 8005 5500 0260 0001 08
Zahlungsgrund: 37996402 – Baumspenden

Schritt 3
Nach Bedarf wird nun die persönliche Urkunde sowie die Spendenbescheinigung ausgestellt.

Schritt 4
Bei einer Spendenhöhe ab 350 Euro erfolgt nun die Mitteilung über den genauen Pflanztermin (ohne Garantie, da sich kurzfristig Änderungen ergeben können) und die Anfertigung seitens der Stadt, wenn ein Schild dazu erworben wurde. 

BERNBURG ERLEBEN

Kommentare

1 Kommentar

  1. Elke Cuber

    Hallo,
    ich finde die Baumpflanzaktionen eigentlich ganz toll, nur gibt es davon viel zu wenig. Auch werden viel zu wenig Flächen zur Verfügung gestellt. Unsere Ackerflächen sind viel zu großflächig, ohne kleinere grüne Oasen, die für unsere Kleinstlebewesen und auch für Wild sehr wichtig wären. Viele Bäume an den Feldrändern sind nur einreihig angelegt, die aber irgendwann der Überdüngung der Ackerflächen zum Opfer fallen. Ich wohne nun schon seit etwas über 20 Jahren in Biendorf. Dort hat man vor ca 15 Jahren alle Bäume an der Straße nach Crüchern gefällt, die bis heute nicht ersetzt wurden. Genauso an der Bahnstrecke Richtung Bernburg. Dort gab es vor ein paar Jahren noch diese kleinen Oasen, die mittlerweile alle verschwunden sind. Unsere einheimischen Bäume wachsen auch ohne teure Züchtungen, ich weiß gar nicht , wie viele kleine Laubbäume uns auch Nadelbäume ich schon aus meinen,Beeten und Pflanzkübeln mehrfach im Jahr entfernen muss.Ich würde auch selbst welche ziehen…Ich denke, diese Themen sollten in öffentlichen Gemeinderatssitzungen diskutiert werden, denen natürlich vorher auch eine Publikmachung zu Grunde liegen sollte. Bei einer örtlichen Mobilmachung für solche Aktionen, gibt es , denke ich, mehr als genug Leute, die sich dem anschließen werden, davon bin ich überzeugt.

Weitere News

13. Bernburger Berufsfindungsmesse

13. Bernburger Berufsfindungsmesse

Am 15. Juni wird die 13. Berufsfindungsmesse auf dem Karlsplatz in Bernburg (Saale) veranstaltet und alle Besucher sind herzlich eingeladen, die Berufe in und um Bernburg kennenzulernen.

Eiscafé „Am alten Wasserwerk“

Eiscafé „Am alten Wasserwerk“

Was kann es Schöneres geben, als sich an warmen Tagen ein leckeres Eis schmecken zu lassen? Von Schokolade über exotische Favoriten bis hin zu einem Leberwursteis.