Der Eulenmann aus Bernburg

19. April 2021

Jens Haberlandt ist in Bernburg und Umgebung bei Vielen schon sehr bekannt. Denn nicht jeder kennt sich so gut mit Eulen aus und kann die Tiere so eindrucksvoll fotografisch festhalten wie der Eulenmann. Aber wie genau kommt man zu dieser besonderen Arbeit? Wie sieht der Alltag mit den Eulen aus? In einer kleinen Serie für Bernburg erleben erzählt uns der Eulenmann mehr über seine Arbeit.

Was genau kann man beim Eulenmann machen?
Wer gerne mal ein Fotoshooting der besonderen Art machen möchte, ist beim Eulenmann genau an der richtigen Adresse. Er bietet professionelle Fotoshootings für Groß und Klein. Das Besondere? Die Eule auf dem Arm natürlich. Und wer noch ein spezielles Extra wünscht, hat sogar die Möglichkeit, ein Fantasy-Shooting zu machen. Bei den Fotoshootings geht es jedoch nicht nur ums Fotografieren, auch dem Tier wird besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Der Eulenmann erklärt viele Dinge rund um die Eule und beantwortet alle Fragen, die euch so einfallen.   Aber auch Fotografen können hier Workshops in Tier- und Porträtfotografie buchen. Es wird genau erklärt, wie Models positioniert werden sollten und worauf sonst noch zu achten ist. Auch der Fotobearbeitung wird Zeit gewidmet. Die Workshops finden im kleinen Kreis mit ungefähr 5 Personen statt. Jens Haberlandt ist es wichtig, individuell auf seine Kunden eingehen zu können und jedem etwas mit auf den Weg zu geben.   Neben der Fotografie besteht die Möglichkeit, an Eulentagen oder Eulenwanderungen teilzunehmen. In einer kleinen Gruppe von 5 bis 10 Leuten können beliebig Fragen gestellt werden, um alles rund um die Tiere zu erfahren: Wie hält man sie? Wie geht man mit ihnen um? Beim Spaziergang dürft ihr die Eulen außerdem auf den Arm nehmen. Die Wanderungen finden normalerweise in Bernburg oder im Harz statt.   Im Moment ist das normale Tagesgeschäft jedoch aufgrund der pandemiebedingten Gesetzgebung stark eingeschränkt.
Wann und wieso hat der Eulenmann mit seiner Arbeit angefangen?
Der Vorsitzende des Ornithologischen Vereins Cöthen (OVC) und die Fotografie haben Jens Haberlandt inspiriert. Auch im Internet hat er tolle Fotos gesehen und wollte seine beiden Leidenschaften gerne miteinander verknüpfen. Doch die Versuche, in freier Wildbahn solch tolle Eulenfotos hinzubekommen, erwiesen sich als äußerst schwierig. Also begann er, sich nach Genehmigungen und gesetzlichen Regelungen zu erkundigen. Die gesamte Organisation beanspruchte zwei Jahre. Dann begann er zunächst hobbymäßig mit zwei Steinkäuzen die professionelle Eulenfotografie. Leute kamen auf ihn zu und fragten, ob sie die Tiere auch einmal auf die Hand nehmen dürften und so entwickelte sich das Hobby weiter zum Beruf. Vor rund zwei Jahren gründete er dann seine Firma als freier Fotograf. Das Interesse der Leute ist seither nicht zurückgegangen. Im Gegenteil: der Eulenmann erfreut sich wachsender Beliebtheit.
Wie sieht ein gewöhnlicher Tagesablauf aus?
Der Alltag des Eulenmanns beginnt sehr früh. Bei Sonnenaufgang geht er auf das Grundstück. Es muss kontrolliert werden ob alles okay ist und alle Tiere gesund sind. Das Grundstück und die Gehege müssen gepflegt und sauber gehalten werden. Mindestens jeden zweiten Tag müssen die Stangen der Eulen gereinigt werden. Abends werden sie gefüttert. Neben der Pflege gehört natürlich auch die regelmäßige Arbeit mit den Tieren dazu. Auf speziellen Geländen können die Eulen frei herumfliegen. Rund eine Stunde täglich wird jedes Tier trainiert, damit es gesund bleibt und gut für das Tagesgeschäft ausgebildet ist. Durchschnittlich dauert die Ausbildung ungefähr ein Jahr.   Zusätzlich kommt die Arbeit mit den Jungtieren dazu. Diese ist besonders beanspruchend, da die Tiere rund um die Uhr betreut werden müssen. Alle zwei Stunden werden sie gefüttert. Sobald sie in der Lage sind, selbstständig zu fressen, sind andere Jungeulen dran. Jedes Jahr kommen weitere Eulenarten dazu, abhängig von der Nachfrage und unter Berücksichtigung des Tierschutzes. Dieses Jahr bekommt Uhu Locke Gesellschaft von drei weiteren Eulen.   Der letzte große Baustein des Tagesablaufs ist die Kundenpflege. Der Eulenmann möchte natürlich den Wünschen seiner Kunden gerecht werden und keine Massenabfertigung betreiben. Alleine ist dieser Vollzeitjob nicht zu bewältigen, deshalb wird Jens Haberlandt von seiner Frau und seinen Kindern tatkräftig unterstützt.   
previous arrow
next arrow
Slider
BERNBURG ERLEBEN

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere News

Pitch & Pizza – Bernburg

Pitch & Pizza – Bernburg

Pitch & Pizza geht in die zweite Runde Am 20. Oktober fand die zweite Runde der Veranstaltungsreihe Pitch & Pizza in Bernburg statt. Nach einem erfolgreichen Start Anfang 2020 musste pandemiebedingt 20 Monate lang pausiert werden. Doch auch nach einer langen...

Veränderung am Pep-Markt – Neuer Rewe in Bernburg

Veränderung am Pep-Markt – Neuer Rewe in Bernburg

Bernburg ist eine lebendige, lebhafte Stadt, die sich ständig verändert und Neues bringt. So verändert sich auch ständig der Einkaufsmarkt und die Möglichkeiten zum Einkaufen in den verschiedenen Läden. Das ist natürlich zum Vorteil für jeden Bernburger. Durch...