Die Feuerwehr im Salzlandkreis rüstet auf

21. März 2022

Mehr Sicherheit im Salzlandkreis

Das Ministerium für Inneres und Sport investierte in die moderne Brandbekämpfung-Technik im Salzlandkreis. Für die Feuerwehr sind daher Hitzeschutz-Ummantelung, Dachwerfer und spezielle Lösch-Rucksäcke mit Stahlrohren verfügbar.
Zudem übergab Kreisbrandmeister Hans-Ulrich Robitzsch vor der Feuerwehr Technischen Zentrale in Staßfurt ein Fahrzeugschlüssel an Frank Jäntsch, Sachgebietsleiter Brandschutz der Stadt Bernburg. Hiermit wurde ein neues Tanklöschfahrzeug speziell für Wald- und Feldbrände in den Dienst gestellt und in der Feuerwehrdepot der Ortsfeuerwehr Bernburg stationiert. Das liegt daran, weil die Kameraden durchgängig einsatzbereit sind.

Grundsätzlich erfüllt die Ortsfeuerwehr einige Pflichten:
– Unterstützung bei überörtlichen Einsätzen
– Aufgaben im Bereich Katastrophenschutz
– Einsatz bei der örtlichen Brandbekämpfung

Der Salzlandkreis übernimmt mit dem zuständigen Fachdienst jedoch überörtliche Aufgaben im Bereich des Brand- und Katastrophenschutzes. Die Anschaffungskosten belaufen sich auf rund 304 800 Euro. Das Land Sachsen-Anhalt übernimmt rund 88 Prozent der Kosten.
Die anhaltende Trockenheit steigert potenzielle Vegetationsbrände. Damit die Feuerwehr auf die zukünftigen Veränderungen besser reagieren kann, erhielt der Salzlandkreis die richtigen Mittel. Bereits seit Mitte 2021 verfügt der Salzlandkreis zwei mobile Löschwasserbehälter mit einem Fassungsvermögen von jeweils 30 000 Litern, die in Schönebeck stationiert sind.

Landrat Markus Bauer sagt, die Feuerwehrkameraden sind für die Bürgerinnen und Bürger zu jeder Tag- und Nachtzeit im Einsatz, zumeist neben ihrem Beruf. „Diese ehrenamtliche Arbeit müssen wir nach Kräften unterstützen. Dazu zählt auch moderne Technik zur effizienten Brandbekämpfung.“
Nach Aussagen von Kreisbrandmeister Hans-Ulrich Robitzsch zählt das Tanklöschfahrzeug aufgrund von Ausstattung und Einsatzmöglichkeiten zu den modernsten derzeit verfügbaren Fahrzeug. Dazu zählen das Fassungsvermögen von 6000 Liter Wasser und der 200 Liter Schaum zur Bekämpfung von Vegetationsbränden. Somit können die Feuerwehrkameraden während der Fahrt das Feuer löschen.

BERNBURG ERLEBEN

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere News

Die Sonderbar schließt – was ist nun geplant?

Die Sonderbar schließt – was ist nun geplant?

Nach 27 Jahren schließt die Sonderbar in Bernburg Ein kulinarisches Highlight verlässt nun leider nach vielen Jahren Bernburg und schließt, - die Sonderbar am Lindenplatz verabschiedete sich am Samstagmorgen dem 14.05.2022 und verabschiedete sich. Die Inhaber Silke...

Lehrkraft gesucht: Musiklehrer/-in am Campus Technicus Bernburg

Lehrkraft gesucht: Musiklehrer/-in am Campus Technicus Bernburg

Die Sekundarschule Campus Technicus sucht nach Lehrkräften Der Lehrermangel herrscht in ganz Deutschland und auch hier in Bernburg wird intensiv nach neuen Lehrkräften insbesondere Musiklehrern gesucht. Deshalb hat das Landesschulamt für die Schule Campus Technicus...